Echte Freundschaften, auf die man sich wirklich verlassen kann, sind selten. Es gibt viele Formen von zwischenmenschlicher Gemeinschaft. Und nur manche davon sind gut. Einige sind bloß schöner Schein. "Es gibt nur eine einzige Gemeinschaft der Liebe..." Auch wir haben sie nicht! ABER WIR MÖCHTEN AN GEMEINSCHAFT VOLLER LIEBE BAUEN! GERNE GEMEINSAM MIT IHNEN ODER MIT DIR... CLICK DICH AUF: www.zellen-der-liebe.de + www.freundschaftskreis.npage.de + www.freundschaftsforum.org - OFFEN FÜR ALLE! Wir wollen ein neues Miteinander leben!! In einem konkret werdenden Rahmen - mehr miteinander leben! Wir wollen "mehr Miteinander" leben..!!! Wir laden herzlich dazu ein, gemeinsam ZELLEN DER LIEBE konkret zu bauen. Das sind in der Regel ökumenische Kleingruppen, die lieben wollen ohne wenn und ohne aber... In ihnen tragen wir miteinander die Freuden, Sorgen, Probleme und Lasten des Alltags - und noch mehr! Wenn dieses gemeinsame Leben aber keine ganz konkrete Gestalt in solchen kleinen, offenen Gruppen gewinnt, zu sehr nur schönes Reden und korrektes Wort bleibt, ist es leer und umsonst! Diese teure Liebe muss konkret miteinander und konkret für die ganz anderen Menschen gelebt werden! So zumindest unser Anliegen... Telefon 08553-978710 Herzliche Einladung zum Mitmachen! Wir sind eine überregionale Projektarbeit, die sich mit der konkreten Umsetzung des neuen Liebesgebotes Jesu in Johannes 13, 34-35 und in Johannes 15, 9-14 ins praktizierte Leben miteinander befasst... FÜR DIE EINHEIT! Damit wir einander so lieben und Freundschaft miteinander so leben, so wie Jesus uns geliebt hat! Als sehr unterschiedliche Menschen bzw. Christen - über die Grenzen hinweg. Gelebte Einheit als ein wärmendes und ein einladendes Licht - für alle Menschen. Ohne Ausnahme! Wir möchten gerne den KONTAKT mit DIR - bitte melde Dich, wenn Du magst. ZELLEN DER LIEBE sind keine Organisation, sondern "nur" eine Idee! Zum Umsetzen ins Leben miteinander!!! OFFEN für Dich. Wir möchten das Thema und die Wirklichkeit "ECHTE FREUNDSCHAFTEN" mit hineintragen in jedes zwischenmenschliche Miteinander. In unsere gesamte Gesellschaft. In die Familien. Zwischen Eltern und ihren Kindern. Zwischen Geschwistern. ... lebenslange Freundschaften. In christlichen Gemeinden. Im ökumenischen Miteinander. Unter alles andere als gleichen Christinnen und Christen. Wir wollen es übrigens immer noch und mehr denn je und hoffen doch tatsächlich darauf: Überall Zellen der Liebe..! Voller Liebe. Voll der einladenden Freundschaft... Es gibt schon Wege voller Liebe, die versuchen das zu leben, zu praktizieren, was nun auch wir erhoffen dürfen - z.B. www.ottmaring.org und www.arche-deutschland.de...

Hier entsteht die Seite Miteinander

Miteinander

Ich bin der festen Überzeugung, dass wir ein neues Miteinander brauchen:

- in den christlichen Gemeinden

- im ökumenischen Miteinander

- innerhalb des einen Leibes Christi

- in unserer gesamten Gesellschaft, auf dieser "ganzen Erde"

Wir werden es existentiell brauchen, es wird (oder war immer schon) not-wendig!

Womit ich auch sage: Das alte, das vorhandene, bestehende Miteinander innerhalb der einzelnen christlichen Gemeinden und Gruppen, im Rahmen der Ökumene, innerhalb des Leibes Christi und in unserer Gesellschaft ist zu wenig, ist ein zu schwaches Miteinander und z.T. folglich ein falsches Miteinander (bei allem Guten, das ich nie abwerten möchte!!) Der schöne Schein kann - bei jedem Miteinander - natürlich trügen.

Das nächste Buch "Miteinander" (nach "Der Freundschaftsweg"), das im Jahr 2011 oder 2012 erscheinen wird, möchte das Leben dieses Miteinanders lebensnah und anhand von Beispielen äußerst konkret definieren. Und (allen) anbieten.

Und Menschen fragen und bitten, ob sie sich vorstellen können, ein solches Miteinander zusammen mit anderen dann auch ins ganz praktische Leben umzusetzen.

Auch unser Projekt ZELLEN DER LIEBE möchte als Projektarbeit mithelfen, damit dieses Miteinander sehr konkretes und praktiziertes Leben wird.

Denn es besteht freilich die Gefahr, dass alle zustimmen und sagen: "Ja, das ist schön, wir sind natürlich auch für mehr Miteinander in Kirche, Gemeinde, Ökumene, Christenheit und für unsere ganze Gesellschaft. Da wäre ein intensiveres Miteinander sicher eine richtig gute Sache!"

Doch wenn es dann konkret würde..??

Darum ein Projekt.

Die Christen beten "Dein Wille geschehe". Dass das konkret werden darf? Das ist für uns alle gemeinsam doch immer wieder eine Herausforderung!

Der Wille Gottes ist - so glaube ich - dass alle Menschen einander lieben. Kann ein solches - liebendes - Miteinander denn wirklich zur Realität werden?

Klar muss sein: Es ist Gottes Herzenwunsch. Der sozusagen aus der Natur Gottes "herausquillt"!

Denn: Er ist Liebe! Und sein Gebot ist die Liebe!

Das ist kein Dogma, kein Zwang, sondern Bitte und Hoffen und Ersehnen.

Ich persönlich glaube, dass dieser Wille Gottes voll und ganz zur Vollendung kommen wird. Auf dieser Welt! "Wie im Himmel, so auf Erden." (die andere Hoffnung, die auf den "Himmel" und auf das ewige, niemals endende Leben - sie ist mindestens ebenso wichtig!! Doch hier geht es um den Willen Gottes "auf Erden"!)

Noch klarer jedoch ist, dass Gott das will. Folglich erreichen will!

Andererseits habe ich eigentlich keine Ahnung, wie das geschehen und wahr werden kann!

Eines scheint mir klar zu sein: Gott selbst will natürlich und völlig selbstverständlich, dass sein Wille geschehen soll!

Darum lehrt er uns zu beten und selbst völlig das eine - und zwar für diese Welt - zu wollen: "Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden." Sein Wille soll also auf dieser Erde geschehen!

Sein Wille ist: "...dass alle Menschen gerettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit gelangen." (1. Timotheus 2, 4)

Wichtig und dazu passend ist auch das, was da in Matthäus 28, 19 und 20 zu lesen ist.

Als eine an die Jünger Jesu gerichtete Aufgabe: "Geht zu allen Völkern, ...macht alle Menschen zu meinen Jüngern, ...lehrt sie, alles zu befolgen (leben), was ich euch geboten habe."

Bitte mal nicht als negativ verstandenen Missionsbefehl falsch deuten, sondern viel kostbarer: Als einen kleinen Blick ins große Herz Gottes, dessen Liebe ja - tatsächlich - alle anrühren will. Das Herz, das keinen ausschließen will! Es geht ihm also tatsächlich und ausnahmslos und ernsthaft um alle.

Das ist sein Wille!

Das ist sein Auftrag und sein Ziel, das er anstrebt und wirklich erreichen will!!

Ich meine: Das Zeugnis der Bibel ist hier völlig klar! (Ich schreibe hier vom Willen Gottes! Den ER will, erreichen, verwirklichen will! Mir ist völlig klar, dass es in der Bibel auch ernst zu nehmende prophetische Aussagen gibt, die etwas anderes sagen. Hier müssen wir einerseits den Willen Gottes und andererseits prophetische Worte klar auseinanderhalten. Siehe: "Jona und Ninive..!!" Man darf sicher sein: Wenn wir uns für die Verwirklichung, für die Realisierung seines Willens einsetzen, dann wirkt er mit, Gott steht völlig dazu und bei weitem nie nur halbherzig dahinter!)

Aber: Was ist sein Wille für alle Menschen?

Das eine vor und in allem anderen, "nur" das will Gott erreichen: Dass sie seine Liebe erkennen können und Vertrauen zu dieser Liebe gewinnen können. Vertrauen zu der Liebe, die ihnen selbst und nicht weniger auch jedem anderem Menschen gilt. Und dass sie einander so lieben (tatsächlich so lieben), wie ER auch uns liebt und geliebt hat.

Siehe: Johannes 15, Verse 9, 11-17 und Johannes 13, Verse 34 und 35!!

Ich erlebe aber z.B. zum Teil Kirche und Gemeinde nicht selten so, dass sie selbst sich dem Wunsch und Willen hin zu eindeutiger Liebe verweigert.

Wenn sich aber schon die Kirche - der eindeutigen Liebe untereinander und miteinander - teils vollkomen klar verweigert? Tut sie das? JA!

Und wenn schon sie sich einem in aller Eindeutigkeit liebenden Miteinander teilweise klar und ausgesprochen deutlich verschließt..?

Dann macht mich das traurig und will mir die Hoffnung - für alle - wieder rauben...

Doch: Diese ganz große Hoffnung für ALLE bleibt meine Hoffnung! Und ich glaube, es war und es ist auch die ganz große Hoffnung JESU.

CLICK DICH AUF: www.zellen-der-liebe.de + www.freundschaftskreis.npage.de + www.freundschaftsforum.org - OFFEN FÜR ALLE! Wir laden herzlich dazu ein, gemeinsam ZELLEN DER LIEBE konkret zu bauen. In ihnen tragen wir miteinander die Freuden, Sorgen und Lasten des Alltagslebens! Telefon 08553-978710 Herzliche Einladung zum Mitmachen! Wir sind eine überregionale Projektarbeit, die sich mit der praktizierten Umsetzung von "FREUNDSCHAFT", des neuen Liebesgebotes Jesu in Johannes 13, 34-35 und in Johannes 15, 9-14 ins konkrete Leben miteinander befasst... Diese Liebe muss unter allen Christen gelebt werden! Die Einheit von Johannes 17, 21-23 muss unter allen Christen gelebt werden! Der eine und ganze Leib Christi muss unter allen Christen gelebt werden! Einladend für ausnahmslos alle! Wir möchten den KONTAKT mit DIR - bitte melde Dich, wenn Du magst. ZELLEN DER LIEBE sind keine Organisation, sondern "nur" eine Idee! Zum Umsetzen ins Leben miteinander!!! OFFEN für Dich. Wir wollen es übrigens immer noch und mehr denn je und hoffen doch tatsächlich darauf: Überall Zellen der Liebe..! Voller Liebe. Es gibt schon Wege voller Liebe, die versuchen zu leben, zu praktizieren, was nun auch wir erhoffen dürfen - z.B. www.ottmaring.org und www.arche-deutschland.de... Bei all dem, was wir verändern möchten, bleibt doch das Eine wichtig: Wir Menschen sind nicht zuerst auf dieser Welt, um sie und uns selbst zu verändern. Sondern zuerst, um geliebt, umn als Geliebte zu leben. Um als geliebte, als kleine und schwache Menschen - sicher und bedingungs-los geliebt - leben zu dürfen...

Nach oben